Programmkonzept

Das Programm vermittelt Wissen, vernetzt traditionelle mit urbaner Kultur und besticht mit Schalk. Openbroadcast versteht sich explizit nicht als Begleitprogramm oder "akustische Tapete" oder Lieferant von Hintergrundsmusik, sondern hat den Anspruch, zu jeder Tageszeit die Aufmerksamkeit des Publikums hinreichend zu verdienen. Entsprechend reagieren wir mit Bild oder Ton auf die medialen Konsumgewohnheiten. 

Openbroadcast spricht eine couragierte Bühne mit humorvollem, intelligenten Wortschalk und kennt dabei keine stilistischen Scheuklappen. Openbroadcast ist der Kanal für innovatives Musikschaffen, listiges Hörspiel(en), kernige Comedy, Radiodichtung und für Radio-Kunst-Stück. Openbroadcast versteht sich auch als Plattform für das aktuelle Musikgeschehen, live und direkt vorort oder live und dynamisch im .

Openbroadcast sendet grundsätzlich keine kommerzielle Mainstream-Musik. Das musikalische Programm ist stilistisch weit offen, qualitativ differenziert, historisch interessiert oder neutral, zeitgemäß involviert und gut informiert. Auch unbekannte Musik testet das „Pop-ulär-Publikum“. Musik bildet! – „Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist“ von Victor Hugo.